21 Jun

Kurz vor dem Abflug

Unser letzter Tag in New York steht an. Heute Nachmittag geht der Flieger zurück nach Deutschland. Noch ein letztes Mal in dem Starbucks um die Ecke frühstücken, noch ein letzter Spaziergang durch den morgendlichen Central Park. Und das alles wieder bei strahlendem Sonnenschein. Noch können wir gar nicht richtig greifen, was wir die letzten...
20 Jun

New York, das Finale

Nach einer unruhigen Nacht – New York ist einfach immer laut – gehen wir erstmal zu Starbucks frühstücken. Der Himmel ist noch bewölkt. Der morgendliche Trubel ist kein Vergleich zu deutschen Starbucks. Auf dem Weg zum Sony Building gehen wir noch an der Seilbahn vorbei, die auf eine Insel neben Manhattan fährt. Schon irgendwie...
19 Jun

Vom Cape zum Apple

Am nächsten Morgen scheint wieder die Sonne und wir sind ein wenig grummelig mit dem Wetter. Am Tag vorher kalt, windig, bewölkt, heute – wo wir wieder länger Auto fahren – ist der heißeste Tag: 91 Grad (Fahrenheit). Frühstück gibt’s auf der Terrasse mit Meerblick. Danach müssen wir leider los. Noch ein Tag mehr...
17 Jun

Cape Cod

Bei Sonnenuntergang kommen wir an unserer Unterkunft an – dem Lighthouse Inn in West Dennis, Cape Cod. Die Inhaberfamilie hat den Leuchtturm in ein Inn umgebaut. Der Sonnenuntergang ist wieder unglaublich. Es gibt neben Zimmern im Haupthaus auch einige Cottages. Und wir haben Glück und bekommen eins davon. Auf der Rasenfläche um die Cottages...
16 Jun

Leuchttürme an der Küste von Maine

In der Früh starten wir mit dem Ausblick von Camden Hill. Leider noch etwas wolkig. In Camden selbst gibt es viele edle Häuser, auch der Ortskern um den Hafen ist nett. Danach fahren wir die Küste vom Bundesstaat Maine entlang Richtung Süden. Die Küstenlinie ist sehr zerklüftet und deshalb gibts hier unzählige Leuchttürme. Dank...
13 Jun

Acadia National Park

Wie das so ist, kommt irgendwann der Tag, an dem das Wetter nicht so mag. Auf Acadia angekommen, fängt es an zu regnen. Und zwar so richtig, mit tief hängenden Wolken und Nebel. Keine Chance heute noch was zu sehen. Da ich eh ein wenig erkältet bin, machen wirs uns im Zimmer unseres Motels...
13 Jun

Prince-Edward-Island – ein Kurzbesuch

Wir sind abends in North Rustico auf Prince-Edward-Island angekommen. Da das Wetter noch richtig schön war, haben wir den Sonnenuntergang an der Nordküste angeschaut. Die Felsen glühen rot in der Sonne. Der Sand und das Gestein sind in diesem Küstenbereich rotbraun. Die Felsen brechen steil ab ins Wasser und sind an einigen Stellen durch...
13 Jun

Fundy Bay – im Takt der Gezeiten

Auf dem Weg nach Prince-Edward-Island (PEI) fahren wir an der Fundy Bay vorbei. In New Brunswick, dem Bundesstaat indem Fundy liegt, wird wieder Englisch gesprochen. Wir sind hier auch über eine Zeitgrenze gefahren und müssen unsere Uhren um eine Stunde vorstellen. Zunächst geht’s von Sussex (wo wir in dem tollen Amsterdam Inn übernachtet haben)...
10 Jun

Quebec City

Quebec ist eine der Städte, deren Altstadt denen europäischen Städten ähnlich sieht. Wir fühlen uns wie in Frankreich. Hier wird französisch gesprochen, es gibt Baguette und Croissants. Es geht über Kopfsteinpflaster, gewundene Gassen bergauf zum Chateau. Das Schloss war aber nie ein Schloss, sondern wurde als Hotel gebaut und bis heute als solches genutzt....
08 Jun

Formel 1 Wochenende in Montreal

Kaum sind wir Freitag Abend in Montreal angekommen, fallen uns die vielen teuren Autos auf, die durch die Stadt fahren. Da reiht sich ein Lamborgini an den nächsten, fast die gesamte Modellpalette von Ferrari ist auf dem Straßen Montreals unterwegs und ab und zu flitzt auch ein Tesla vorbei… Verdreht man sich am Anfang...
  • 1
  • 2