24 Jun

Strandtag auf Färöer

13 Grad, Schäfchenwolken und leichter Wind. Perfektes Wetter für einen Spaziergang am Strand. Bei Saksun kann man bei Ebbe durch eine kleine Schlucht bis vor zum Strand gehen. Der Weg ist einfach und geht meist über dunklen Sand. Vorne angekommen öffnet sich die Schlucht zu einer wunderschönen kleinen Bucht. Die Meeresbrandung zeichnet lustige Muster...
23 Jun

Hoch hinaus… Über die Färöer

Strahlender Sonnenschein. Glücklich machen wir uns auf den Weg zum Sørvágsvatn bzw. Leitisvatn. Am Eingang werden wir freundlich empfangen. Man zahlt 200 Kronen pro Person. Dafür ist der Weg gut ausgebaut bzw. wird gerade ausgebaut. Der Weg ist einfach zu gehen, ca. 1 Stunde bis hoch zu den Klippen. Der Blick auf den See...
21 Jun

Wolkenspiel – Färöer und das Wetter

Der erste Blick morgens nach Draußen: Nebel und Wolken. So weit, so gut. Heute wollen wir die zweite Wanderung auf Vagar machen. Es soll zum See Leitisvatn (oder Sørvágsvatn, da sind sich die Färöer nicht so einig) gehen. Nach dem Frühstück kurz alles packen und los. Kaum sind wir im Auto sehen wir auch...
20 Jun

Die Sonne scheint…

… irgendwo auf den Färöer Inseln, nur nicht dort wo wir gerade sind. Mit der Fähre fahren wir nach Mykines. Es ist trocken, stellenweise sogar sonnig. Wir freuen uns. Auf der Insel soll es unglaublich viele Puffins geben. Das wollen wir natürlich sehen. Auf unseren bisherigen Reisen ist uns noch kein Puffin über den...
19 Jun

Von Dorf zu Dorf

Der Tag beginnt wieder einmal mit Regen. Eigentlich wollten wir heute auf Vagar wandern gehen, aber das Wetter überzeugt uns schnell vom Gegenteil, sodass wir unsere Pläne spontan ändern. Wandern bei Regen wäre an sich ja nicht weiter tragisch. Aber es gibt hier keine Wanderwege wirklichen, sondern man läuft über Wiesen – meist schräg...
18 Jun

Die ersten Puffins!

Morgens fahren wir nach Eidi. Ein kleines Dorf an der Spitze einer der Inseln gelegen. Ein kreativer Kopf hat aus dem alten Fußballplatz einen Campingplatz gemacht. Schön an einem See gelegen. Läuft man etwas weiter, entdeckt man einen kleinen Wasserfall der über Klippen direkt in’s Meer fließt. Die Natur zeigt sich hier von ihrer...
17 Jun

Wandern mit Aussicht

Früh morgens stehen wir am Fähranleger in Klaksvik. Die Wolken hängen tief. Es ist noch etwas neblig-feucht. (Immerhin hat die Tankstelle nebenan schon auf und wir bekommen einen Cappuccino.)Einige schon in die Jahre gekommene Fischkutter liegen am Hafen. Es riecht nach Fisch. In den Hütten am Hafen wird gearbeitet – der Fang der Nacht...
16 Jun

Sonntags auf den Färöern

Sonntag morgen auf Färöer. Der erste Blick nach draußen: tiefhängende Wolken. Es regnet. Also erstmal gemütlich frühstücken. Eine Stunde später: noch immer Regen. Egal. Regensachen anziehen und los. Trotz des Wetters, die Landschaft hier ist einmalig schön. Irgendwie passt das auch. Die Ruhe. Das Grün. Das Wasser. Die Schafe sind unbeeindruckt vom Regen. Wiederkäuend...
15 Jun

Willkommen Zuhause – auf den Färöer Inseln

Mit dieser Ansage begrüßt die Atlantic Airways Crew uns auf dem Flughafen in Vagar. Nach einem gemütlichen Flug mit der hier heimischen Fluglinie Atlantic Airways, sehen wir schon beim Landeanflug die vielen einzelnen Inseln der Färöer. Grasgrüne Hügel, hier und da Sonne zwischen den Wolken. Die Landebahn gerade einmal so bemessen, das ein A320...
  • 1
  • 2