Antwerpen – Stadt am Wasser

Morgens fahren wir mit der Tram 24 zum Havenhuis – dem aufgrund seiner Architektur von Zaha Hadid bekannt gewordenen Hafenhaus. Von dort laufen wir stadteinwärts entlang stillgelegter Trockendocks durch den alten Hafen von Antwerpen.

Dieser Teil des Hafens wird heute nicht mehr als genutzt. Vielmehr wird hier gebaut und unter anderem Wohnraum geschaffen. Der „richtige“ Hafen ist deutlich größer, liegt weiter außerhalb Richtung Nordsee und ist nur mit dem Fahrrad oder Auto gut zu erkunden.

Auf unserem Spaziergang kommen wir am Red Star Museum vorbei. Das Museum berichtet über die Auswanderung mit der Red Star Line nach Amerika. Etwas weiter stadteinwärts dann das bekannte MAS Museum. Wie die meisten Touristen fahren wir mit den Rolltreppen nach oben und genießen die Aussicht über die Stadt und den Hafen (kostenlos).

Vorbei am Beginhof gehen wir nochmal durch die Altstadt vor zum Wasser. Ein alter Fußgänger Tunnel verbindet die beiden Ufer der Schelde. Das Besondere sind die hölzernen Rolltreppen, die nach unten führen.

Im Plantin Museum sehen wir die Anfänge des Buchdrucks. Ganz schön beeindruckend, mit wie viel Fingerfertigkeit eine Buchseite gesetzt werden musste.

  Ein Tag in Antwerpen Ausflug nach Mechelen