Treffpunkte in Singapur: Little India, Sentosa und Esplanade

Little India – ein bunter, indisch geprägter Stadtteil Singapurs zeigt sich mit seinen meist renovierten Shophäusern, den trubeligen Straßen und kleinen Läden besonders schön bei Sonnenschein.

singapore_2016__0005s_0023_Ebene 106

singapore_2016__0005s_0022_Ebene 107

singapore_2016__0005s_0019_Ebene 110

singapore_2016__0005s_0016_Ebene 113

singapore_2016__0005s_0015_Ebene 114

Das Leben findet hier größtenteils im Freien statt. An jeder Ecke gibt es was zu Essen, zum Einkaufen und zum Schauen. Überall sind Menschen, Autos, Mofas, Motorräder.

singapore_2016__0005s_0014_Ebene 115

singapore_2016__0005s_0013_Ebene 116

Zwischen den Häusern entdeckt man immer wieder einen Tempel.

singapore_2016__0005s_0020_Ebene 109

singapore_2016__0005s_0021_Ebene 108

singapore_2016_p__0005s_0004_Ebene 35

Die Hindu-Tempel darf man nicht mit Schuhen betreten. Dementsprechend findet sich vor dem Eingang immer ein buntes Meer aus Schuhen. Innen sind sie reich verziert. Gold und bunt. Viele filigrane Figuren.
In einem Tempel treffen wir auf ein Brautpaar, die Braut trägt einen besonders farbenfrohen mit Gold verzierten Sari. Auf meine neugierigen Blicke hin erklärt mir ein Einheimischer, das eine Hochzeit (mit all den vorbereitenden Zeremonien) 3 Tage dauert. Er packt auch gleich noch sein Handy aus und zeigt mir Fotos von der Hochzeit seines Neffen. Voll nett.

singapore_2016_p__0005s_0003_Ebene 36

singapore_2016_p__0005s_0002_Ebene 37

singapore_2016__0005s_0018_Ebene 111

singapore_2016__0005s_0017_Ebene 112

Nach einer Mittagspause am Pool machen wir uns auf nach Sentosa. Die Insel direkt vor dem Hafen Singapurs ist ein riesiges Freizeit-Resort. Übers Wasser und dann auch weiter über die Insel fährt eine Monorail – der Sentosa-Express. Alternativ geht’s auch mit der Seilbahn übers Wasser und die Insel.
Die Insel ist mittlerweile recht zugebaut. Es gibt viele Hotel-Anlagen – richtige Urlaubsresorts. An den Stränden gibt es Bars, Restaurants und Bühnen. Cocktails werden günstig in großen Mengen angeboten.

singapore_2016__0005s_0011_Ebene 118

singapore_2016__0005s_0010_Ebene 119

singapore_2016__0005s_0009_Ebene 120

singapore_2016__0005s_0008_Ebene 121

singapore_2016__0005s_0007_Ebene 122

singapore_2016__0005s_0006_Ebene 123

Von der Surfanlage „The Wave“ über eine Rodelbahn mit Bobs auf Rädern (Luge) bis hin zum „iFly“, einem Windkanal zum freien Fliegen ohne Fallschirm, ist alles geboten (und das ist jetzt nur eine Auswahl der Attraktionen). Für Kinder sind endlose Plantsch- und Spielanlagen vorhanden. Die Universal Studios haben einen Freizeitpark mit Achterbahnen gebaut. Und natürlich darf der Merlion, das Wahrzeichen von Singapur nicht fehlen.

singapore_2016_p__0005s_0000_Ebene 39

singapore_2016__0005s_0005_Ebene 124

singapore_2016_p__0005s_0001_Ebene 38

Das sah hier vor zehn Jahren noch alles etwas natürlicher aus. Auch da war hier schon einiges geboten, aber die Strände waren noch mehr einfach Strände…
Vor den Stränden gibt es nochmals kleine Inseln und diese sind zum Teil mit Hängebrücken mit dem Festland verbunden. Das Wasser ist etwas trüb, aber es baden doch einige.

Sonnenbaden ist noch immer beliebt und so genießen einige auf dem Handtuch liegend das wunderbare Wetter. Allerdings können Sonnenbader auch mal unerwartet gestört werden…

image

Abends im Open Air Foodcourt neben dem Esplanade Theater ist heute richtig was los. Viele Gruppen und Familien sind zusammen gekommen und haben tolles Essen auf den Tischen. Da möchte man sich am liebsten gleich dazu setzen und mitessen. Nach etwas Wartezeit ergattern wir uns zwei Plätze und genießen Satay-Spiese mit Ananas-Bratreis – mmhh.
Ich glaub der Foodcourt hier an der Esplanade wird unser neuer Lieblings-Essensplatz.

singapore_2016__0005s_0002_Ebene 127

image

Abends ist an der Esplanade im Open Air Theater ein Konzert. Eine junge Band rockt heute auf malayisch die Bay. Danach spielt noch eine Singapurer Rockband. Echt beeindruckend. Musik vor der Kulisse ist einfach toll. Diese kostenlosen Konzerte sind immer mal wieder. Es lohnt sich danach zu schauen.

singapore_2016__0005s_0004_Ebene 125

singapore_2016__0005s_0003_Ebene 126

Zum Abschluss gehen wir auf die Dachterasse der Esplanade. Der Ausblick auf die Marina Bay ist echt faszinierend. Da wiederhole ich mich gern. In der Ferne sind Drachen mit LED-Beleuchtung am Nachthimmel zu sehen. Kurz bevor wir gehen, geht die Laser-Musik-Show des Bay Sand Hotels los. Das Farbenspiel lässt uns noch ein wenig verweilen. Wow. Was für ein Tag!

singapore_2016__0005s_0001_Ebene 128

singapore_2016__0005s_0000_Ebene 129

  Flower Dome und Cloud Forest – Riesengewächshäuser an der Bay Arab Street, Shopping und Singapore River