Oxford – Stadt der Colleges

Erste Frage für heute: Wer trinkt Gin? Falls ja, kennt ihr Bombay Sapphire Gin? Der wird in der Gegend hier hergestellt. Die Firma hat eine alte, denkmalgeschützte Mühle (Laverstroke Mill) gekauft und als Gin Distillery umgebaut. Die Mischung aus alten roten Backstein Gebäuden und modernen Glasgewächshäusern ist beeindruckend. Der alte Mühlenbach ist ein „Chalk River“, sein Wasser wurde unzählige Male durch Kreideschichten gefiltert.

Während der Besichtigung kann man die Gebäude, den Innenhof und die Gewächshäuser bewundern. In einer Galerie wird die Geschichte der Mühle und des Gins erklärt. Im „Dry Room“ kann man an den verschiedenen Aromen des Gins riechen, sich daraus seinen speziellen Gin zusammen stellen und diesen am Ende der Tour auch kosten. Für uns ist das noch zu früh. Wir bekommen ein Probierpaket mit.

Oxford. Schon von weitem sieht man die vielen Türmchen und alten Gebäude der Colleges.

Wir gehen zuerst die 120 Stufen auf den „St Mary the Virgin Tower“ und genießen den rundum Blick auf die Stadt. Altehrwürdige Gebäude soweit das Auge reicht. Geprägt von kleinen Türmen, Verzierungen und grünen Innenhöfen.

Oxford hat über 30 Colleges. Die meisten davon sind mehrere hundert Jahre alte Gemäuer. Und alle sind sie ähnlich aufgebaut. Durch das Eingangstor erreicht man einen Innenhof. Von diesem aus sind Schlafräume, Gemeinschaftsräume, Bibliothek sowie eine Kapelle und die „Great Hall“ (der Speisesaal) zu erreichen. Oftmals gibt es noch weitere Innenhöfe.

Die Great Hall und die Kapelle sind meist detailreich und prunkvoll ausgestaltet. Auch die Bibliotheken sehen aus wie man sie aus Filmen kennt. Da allerdings die Bibliotheken noch von den Studenten zum Lernen genutzt werden, sind sie meist für Besucher nicht geöffnet.

Die Innenhöfe sind geprägt durch toll gepflegten englischen Rasen. Da kann man neidisch werden.

An den Wänden ranken Rosen und verschiedene Laubbäume empor. In einigen Höfen findet man uralte, große Bäume, die noch einmal verdeutlichen wie geschichtsträchtig die Colleges sind.

Man fühlt sich gleich ganz anders, wenn man sich vorstellt, wie studieren in diesen Mauern wohl sein muss. Kein Vergleich zu unserem Beton-Bau. 😉

Spätestens jetzt versteht man auch die Rituale von Harry Potters Hogwarts besser…

Nuffield College

Queen’s College

Magdalen College

All Soul’s College

Jesus College

Exeter College

Balliol College

Abends bummeln wir noch durch die nun leeren Gassen. Die Tagestouristen sind weg. Es wird ruhiger.

Vorbei am Theater „Sheldonian“ und der Seufzerbrücke, die zwei Hälften des Herdford College verbindet. Weiter durch die Gassen vorbei an den hohen Mauern der verschiedenen Colleges. Aus dem ein oder anderen hört man Orgelmusik. Es ist Zeit für die abendliche Messe. In den Gemeinschaftsräumen sind die Fenster geöffnet. Man hört die Studenten miteinander sprechen, lachen und Musik hören.

Zum Schluss nochmal an der „Radcliffe Camera“. Die Bibliothek mit dem „All Soul’s College“ im Hintergrund ist ein beliebtes Motiv.

  Stonehenge und Gärten in England  Auf den Spuren von Harry Potter ... Oxford, Blenheim Palace