27 Okt

Von Koyasan zurück nach Kyoto

Wir haben wunderbar geschlafen. Der mit Tatami-Matten ausgelegte Boden ist sehr angenehm und die Futons waren weicher als viele Hotelbetten zuvor. Fast schade, das wir heute schon weiter reisen. Vor dem Frühstück (um 6:30 Uhr) durften wir dem buddhistischen Morgenritual beiwohnen. Mönche lesen dabei Sutren in einem monotonem, singenden Ton. Unglaublich schön die Stimmung...
26 Okt

Kumano Tempel und Koyasan

Die Natchi Falls besuchen wir früh morgens im ersten Sonnenlicht. Das klassische Bild mit der roten Pagode ist Pflicht. Danach erkunden wir die Tempelanlage. Leider sind die Hauptschreine des Kumano Natchi Taisha eingerüstet und von außen nicht zu sehen. Das ist schade, aber dennoch hat sich unser Besuch gelohnt. Hongu Taisha ist ein Schrein...
25 Okt

Von Kanazawa nach Kumano

Heute ist „Fahrtag“ – wir haben einige Kilometer vor uns um von Kanazawa im Norden in den Süden auf die Kii Halbinsel zu kommen. Das heißt kilometerlang Expressway. Mit maximal 100 km/h auf meist zweispurigen Autobahnen. Und vielen Raststätten. Ach ja, in Japan gibt es keine öffentlichen Mülleimer. Man nimmt seinen Müll mit nach...
24 Okt

Kanazawa

Kenroku-en Garten. Einer der berühmtesten Gärten Japans. Und man versteht auch warum. Der Garten ist riesig und verwinkelt. Es macht Spaß, sich einfach treiben zu lassen. In jeder Ecke gibt es Neues zu entdecken. Hier will ich unbedingt Mal im Frühjahr zurück kommen. Die Bäume werden gerade geschnitten. Teilweise sieht man die Gärtner gar...
23 Okt

Über die japanischen Alpen: Takayama und Shirakawago

Matsumoto Castle im Morgenlicht. Zuerst ist es noch bedeckt, dann geht die Sonne auf. Innen hat man die Möglichkeit über steile Stufen in die oberste Etage der Burg zu kommen. Der Blick auf das Berg-Panorama rund um Matsumoto gleicht die Mühe aus. Wir fahren los in die Japanischen Alpen in Richtung Takayama. An der...
21 Okt

Nikko im buntem Herbstlaub

Schon früh morgens stehen wir in Nikko im Stau. Stau am Sonntag morgen auf dem Weg in die Berge bzw. zu einem Bergsee hatten wir nicht mehr, seit wir in München gewohnt haben. Ohne es zu wissen, haben wir das Wochenende erwischt, an dem die Herbstlaub Färbung in Nikko ihren Höhepunkt hat. Und das...
20 Okt

Fuji und Nikko

Früh morgens um sechs Uhr. Wieder Chureito Pagode. Nebel. Noch weniger Aussicht als gestern. Wir gehen die Stufen heute schon etwas entspannter hoch als gestern. Mal schauen, was der Morgen so bringen wirs. Heute sind viele nette Menschen hier oben, die mit uns auf den Fuji warten. Ein Brautpaar ist ebenfalls samt Fotograf anwesend....
19 Okt

Rund um den Fuji und Hakone

Sechs Uhr morgens. Wir stehen an der Chureito Pagode. Dem Fotospot am Fuji. Nach 400 Stufen ist auch das Sportprogramm für heute geschafft. Und dann stehen wir da. Die Pagode schön von der Sonne angestrahlt. Aber der Fuji tief hinter den Wolken versteckt. Ab und zu schaut die Flanke hervor. Einige ältere Damen machen...
18 Okt

Daitoku-ji Tempel (Kyoto)

Morgens nehmen wir unseren Mietwagen in der Nähe vom Bahnhof entgegen. Aber erst nach einem Frühstück am Fuß des Kyoto Towers. Der Mitarbeiter der Mietwagenfirma wirkt ein bisschen nervös und übereifrig, notiert aber äußerst akribisch jeden noch so kleinen Kratzer am Mietwagen. Mit vielen Bildern wird uns erklärt, was wir an unserem Mietwagen beachten...