05 Nov

Doubtful Sound – ein Tag im Wasser

Gestern sind wir angekommen im Fjordland Nationalpark. Dem größten Nationalpark Neuseelands und eine der regenreichsten Regionen der Erde. Als wir aus den Catlins kommend Richtung Fjordland gefahren sind, haben wir über den Bergen schon dunkle Wolken aufziehen sehen. Der Wetterbericht hat unsere Vorahnung noch untermauert und heute war es dann soweit: pünktlich zum Frühstück...
04 Nov

Wunderschön, aber viel zu kurz – die Catlins an einem Tag

Die heutige Fahrt wird lang. Von Dunedin wollten wir eigentlich mehr oder weniger direkt nach Te Anau fahren. Aber die Catlins versprechen schöne Strände und prächtige Ausblicke. Das klingt dann doch zu verlockend, als dass man diesen Fleck Neuseelands auslassen könnte. Somit fahren wir in einem großen Bogen, der Southern Scenic Route, durch den...
03 Nov

Küsten-Erlebnisse rund um Dunedin – Pinguine inklusive

Bei strahlendem Sonnenschein fahren wir zum Nugget Point Lighthouse. Das kleine Türmchen steht schön gelegen auf einem Felsvorsprung.   Etwas unterhalb liegt der endlos lange Kaka Beach. Es ist Sonntagmittag. Wir erleben Barbecue à la Neuseeland. Man nehme seinen Pickup. Fahre damit auf Strand (ja genau, auf den Sand, Parkplatz außerhalb ist nur für...
02 Nov

Katiki Point

Nach einer Nacht im Mount Cook Nationalpark und ein paar Tagen am Lake Tekapo machen wir uns wieder auf den Weg zurück an die Küste. Unser Ziel: Dunedin und die Otago Halbinsel an der Ostküste. Auf dem Weg dorthin stoppen wir noch kurz bei den „Clay Cliffs“ – Felsformationen ähnlich zu denen im Bryce...
01 Nov

Mount Cook

Was soll ich sagen… ein türkisblauer See, dahinter Berge mit frischem, strahlend weißem Schnee. Postkarten Motiv pur. Wir sind am Lake Pukaki. Der See wird von frischem Gletscherwasser gespeist. Der Kalkabschliff des Gletschers lässt den See bei Sonne türkis erstrahlen. Dahinter thront der Mount Cook, der höchste Berg Neuseelands. Auch der Gipfel ist wolkenfrei...
31 Okt

Lake Tekapo

Der Mount John liegt direkt am Westufer des Lake Tekapo. Auf der Bergspitze sitzt das Observatorium der Universität von Canterbury mit seinen Teleskopen und Forschungseinrichtungen. Dementsprechend gibt es eine gut ausgebaute Straße hoch auf den Berggipfel (für eine Maut von 8 NZ Dollar, die an die Universität gehen und die wir nach der kurzen...
30 Okt

Sternenspiel am Nachthimmel

Draußen ist es dunkel. Sehr dunkel. Wir befinden uns an einem der dunkelsten Orte der Erde. Lake Tekapo ist ein Dark Sky Reserve. Die nächsten Orte sind mehr als 50km entfernt. Selbst die Straßenlampen in dem Ort sind gedimmt um möglichst wenig Lichtverschmutzung zu verursachen. Als wir nachmittags angekommen sind waren noch einige Wolken...
30 Okt

Im Osten der Südinsel Neuseelands

Kia Ora Südinsel. Nach einer ruhigen Fährfahrt von Wellington nach Picton starten wir unsere Rundreise auf der Südinsel Neuseelands. Das Einlaufen der Fähre durch die Marlborough Sounds ist ein guter Einstieg. Bei strahlendem Sonnenschein fahren wir an der Ostküste entlang Richtung Kaikuora. Die Küstenabschnitte hier sind wunderschön einsam, schwarze Strände und Buchten mit türkisblauem...
28 Okt

Leuchttürme an der Ostküste

Nach knapp zwei Stunden „Achterbahnfahrt“ auf der Straße zwischen Taupo und Napier erreichen wir Jugendstilstadt Napier – die Straße ist sehr kurvenreich und holprig, was als Fahrer ja noch halbwegs Spaß macht, aber der Beifahrer leidet etwas. Napier ist eine schicke Stadt an der Ostküste der Nordinsel Neuseelands, welche nach einem Erdbeben in den...
26 Okt

Ein wunderbarer Plan B – Zu den Tama-Seen im Tongariro Nationalpark

„… Unter den aktuellen Bedingungen empfehlen wir euch, nur mit einem Guide das Tongariro Crossing zu machen. An einigen Stellen benötigt ihr Eisäxte und Steigeisen um über den Schnee und das Eis zu kommen …“ Das war die Quintessenz einer Antwort des Tongariro Nationalparks auf unsere Frage, ob wir am Wochenende das Tongariro Crossing...