Göteborg und seine Inseln

Früh aufstehen lohnt sich. Göteborg ist noch ruhig. Zunächst bummeln wir durch den botanischen Garten mit seinem Palmenhaus. Danach weiter durch den Stadtteil Haga bis vor zum Hafen. Zwischen drin leihen wir uns Mal ein „TIER“ (einer der E-Scooter, die hier überall an jeder Ecke stehen) und flitzen am Hafen entlang.

Mittags fahren wir nochmals raus in die Schären vor Göteborg. Diesmal nach Marstrand. Die Insel ist praktisch autofrei und nur mit der Fähre zu erreichen. Die kleine Insel hat auf der einen Seite einen kleinen Ort mit schönen Häusern. Die andere Seite zeigt sich rau und felsig. Über einen Fußweg kann man in gut einer Stunde die Insel „umrunden“, je nach Anzahl der Fotostopps dauert der Weg beliebig länger.

Zum Abend hin fahren wir noch nach Tjörn. Die Insel ist über Brücken gut angebunden und hat mit Skärhamn, Klädesholmen und Rönnäng ein paar nette Örtchen.

  Skaftö - eine Insel in den Schären Von Göteborg nach Malmö