01 Nov

Am Ende doch noch ein Waalweg

Der Kurztrip nach Südtirol ist nun fast schon wieder vorbei. Das Wetter steht auch eher auf Abschied. Die Herbstsonne der letzten Tage versteckt sich heute Morgen hinter dicken Wolken. Nur ab und zu lässt sich erahnen, wo die Sonne gerade steht. Und im Rosengarten hatte es heute Nacht knapp über 5 Grad. Für uns...
31 Okt

Lärchen auf dem Saltener Hochplateau

Nach der längeren Tour gestern über die Seiser Alm, wollten wir es heute eigentlich etwas gemütlicher angehen lassen. Und einen neuen Versuch auf der Suche nach goldgelben Lärchen starten. Wir haben den Tipp bekommen, dass es hoch über Bozen eine Hochebene mit Lärchen geben soll: Der Salten. Gelegen zwischen Jenesien und Mölten stehen dort...
30 Okt

Herbstsonne auf der Seiseralm

Eine schlaue Erkenntnis, welche uns vor einigen Jahren auf einer Reise nach Paris bewusst wurde: Wenn man zur Zeitumstellung im Herbst unterwegs ist, gewinnt man eine Stunde zusätzliche Urlaubszeit. Was bei einem Urlaub von drei Wochen keinen allzu großen Impact haben dürfte, bei einem verlängerten Wochenende wirkt sich (zumindest prozentual) die zusätzliche Stunde etwas...
29 Okt

Bergseen im Ultental

Die Sonne hängt noch hinter den Bergen als wir uns aufmachen in’s Ultental. Das Ultental ist ein Seitental in der Nähe von Meran. Es ist noch relativ ursprünglich, auf den Berghängen gibt es noch viele alte Bauernhöfe und am Talschluss eine Reihe von kleinen Bergseen. Und da wollen wir heute hin. Die Straße schlängelt...
10 Okt

Goldene Lärchen im Engadin

Auf dem Heimweg aus der Toskana machen wir noch im Engadin halt. Die herbstliche Gelbfärbung der Lärchen hat bereits begonnen. In der Früh machen wir einen Abstecher zum Bernina Pass. Von der Straße aus sieht man auf den Morteratsch Gletscher. Die Gletscherzunge glänzt trotz Wolken. Und gerade als wir weiter fahren wollen, fährt der...
09 Okt

Lucca

Sonntag morgen. Die Stadt Lucca erwacht langsam. Noch sind nur vereinzelt Cafés geöffnet. Die Läden noch geschlossen. Einige Menschen sind unterwegs. Einheimische die sich treffen, ein paar beim ersten Espresso in einem Café und vereinzelt Touristen. Später dann kommen die Reisegruppen. Eine, und noch eine und dann sind es so viele Menschen, das die...
08 Okt

Arezzo und Pisa

Vormittags schauen wir Arezzo an. Die Stadt überrascht uns mit schönen, lebhaften Plätzen und Gassen. Am frühen Abend erreichen wir Pisa. Kaum biegen wir auf den Platz mit Dom und Turm ein, sehen und hören wir die Menschenmassen. Überall werden Bilder von sich selbst in lustigsten Positionen, meist den Turm „stützend“ gemacht. Die sportlicheren...
07 Okt

Quer durch das Chianti

Über Schotterpisten fahren wir durch die Weinberge des Chianti. Überall sind einzelne Höfe und Weingüter „versteckt“. Schön gelegen, Mitten in der Natur umgeben von Weinreben, Feldern und Wäldern. Auch die typischen Zypressen Alleen sind vertreten. An den Reben verfärben sich erste Blätter und kündigen dem Herbst an. Die Abtei Badia di Passignano liegt in...
06 Okt

Volterra, San Giminiano und Co.

Der Tag beginnt mit einem Frühstück auf der Terrasse unserer Unterkunft (Relais Riserva di Fizziano) mit einem wunderbarem Ausblick über die Weinberge bis nach San Gimiano mit seinen Türmchen. Die Sonne scheint bereits und der Himmel leuchtet hell und blau. Das mittelalterliche Örtchen Certaldo liegt hoch oben am Berg. Von der Unterstadt läuft man...
05 Okt

Nebel über der Toskana

An unserem letzten Tag in Montalcino liegt tiefer Nebel über dem Tal. Darüber scheint die Sonne und bringt die Stadt zum Leuchten. Das ist Toskana im Herbst, wie man es Bildbänden und Postkarten kennt. Der Nebel bewegt sich schnell, von der einen auf die andere Minute ist Montalcino komplett im Nebel versunken. Eigentlich war...