Rund um den Malären See

Heute machen wir einen Ausflug an den Malären See. Der drittgrößte See im Süden Schwedens. Ein See mit vielen Inseln und Schären. Und der See an dem Stockholm liegt.

Wir starten in Strängenes. Der Ort liegt im Süden des Sees und war einst Bischofssitz. Dementsprechend lohnt sich ein Besuch im Dom.

Über kleine Straßen und Brücken geht’s weiter „durch“ den See in Richtung Norden. Auf halber Strecke biegen wir rechts ab um zur Fähre nach Arnö zu kommen. Nicht weil wir auf die Insel wollen, sondern weil gelbe Fähre an zwei Seilen befestigt quer über See pendelt.

Die Natur beginnt sich auf den Winter vorzubereiten. Das Laub hat sich oftmals schon bunt gefärbt.

Im Norden des Malären See stoppen wir noch in Schwedens ältester Stadt: Sigtuna. Die bunten Holzhäuser sind gut erhalten und dienen mit ihren Läden und Cafés als Touristen Magnet.

Fast daneben: das Stenige Slott, ebenfalls am Ufer des Malären See. Der Park ist für Besucher zum Spazieren gehen geöffnet.

Abends bummeln wir noch durch die Innenstadt von Stockholm. Einfach eine tolle Stadt und jedesmal wieder schön hier zu sein.

  Auf den Spuren von "Inga Lindström" - Göta-Kanal von Linköping bis Söderköping Hjälmaren