Pariser Abendspaziergang

Nach vielen Jahren sind wir endlich einmal wieder zurück in einer unserer Lieblingsstädte: Paris.

Paris ist immer wieder eine Reise wert. Wir sind das siebte oder achte Mal hier und lassen uns nach der langen Fahrt erst einmal gemütlich durch die Stadtviertel treiben. Unser Hotel liegt am linken Seine-Ufer im Quartier Latin. Direkt neben der Universität Sorbonne, nicht weit vom Jardin du Luxembourg. Wir schlendern durch’s Quartier Latin Richtung Seine. Bunte Schaufenster von Galerien, kleine Restaurants und immer wieder die heiß geliebten Boulangeries. Dazwischen wieder alte traditionelle Bauten und Häuser. Als wir an der Seine ankommen setzt gerade die Dämmerung ein. Trubel entlang und auf der Seine in der Dämmerung. Die Ausflugsboote sind voll besetzt, die berühmten Brückenläden, die Bouquiniste, schließen gerade.

Dann nähern wir uns Notre Dame. Die Kathedrale, die wir schon oft bewundert, besichtigt und bestaunt hatten. Von innen, außen und oben. Traurig steht sie uns gegenüber. Eingehüllt in Baugerüste, umgeben von Kränen. Einst so stolz… Wir freuen uns, wenn sie wieder in vollem Glanz erstrahlen wird.

Wir überqueren die Seine, laufen vorbei an Les Halles, dem Centre Pompidou und über Petit und Grand Palais weiter zum Louvre. In wenigen Städten kann man bei einem Abendspaziergang so viele Sehenswürdigkeiten bewundern. Die gläsernen Pyramiden am Louvre glitzern in der Dämmerung und warten stumm auf den morgigen Besucheransturm, der mit Sicherheit kommen wird.

Zurück über die Pont d’Art aufs linke Seine Ufer. Ein kurzer Blick in Richtung Eiffelturm und Ile de la Cite und wir schlängeln uns durch die Gassen des Quartier Latin zurück zu unserem Hotel. Schön war’s. Zurück in Paris. Wir freuen uns auf morgen.

  Am Ende doch noch ein Waalweg Zu Fuß durch die Stadtviertel von Paris